Wir bieten Führungen für interessierte Gruppen und Einzelpersonen an.

Wir unterstützen Menschen, die ihre familiären Wurzeln in Eidelstedt erkunden.

Für Schulen bieten wir maßgeschneiderte Führungen und Projekte für alle Klassenstufen.

Wir arbeiten zusammen mit allen, die Eidelstedt sozial und kulturell weiter entwickeln wollen.

Angebote für Schulen

Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung erkunden Kinder aus der Grundschule Furtweg alte Spielzeuge aus der Zeit ihrer Großeltern.

Für Kindergärten und Grundschulen bieten wir Führungen für Gruppen von bis zu 12 Kindern an. Bei größeren Lerngruppen müssen wir uns über geeignete Projekte und Betreung verständigen.

Für die Klassen 5 und 6 haben wir in Zusammenarbeit mit der Stadtteilschule Eidelstedt kleine Projekte entwickelt bei denen die Schüler in Kleingruppen an verschiedenen Stationen Kurzvorträge erarbeiten, die sie entweder im Museum vor Ort halten oder später in der Schule auf höherem Niveau zusammenstellen.

Außerdem haben erste Stadtteilrundgänge mit 5. Klassen des Gymnasiums Dörpsweg stattgefunden, die in einem kleinen Projekt "Plakate und Vorträge über die Geschichte von Eidelstedt" ausgewertet werden sollen. Dazu ein Bericht aus dem Eidelstedt Markt: pdf

Info-Material

Zur Vor- und Nachbereitung dieser Stadtteilrundgänge gibt es eine Reihe von "Kurzinfos", pdf-Dateien, die auf 1 - 2 Seiten wichtige Informationen zu den wichtigsten Themen bieten.
Die Word-Dateien kann man nutzen, wenn sie für den Einsatz in der Schule verändert werden sollen.

 Verzeichnis der Kurzinfos

1.       Die AKN pdf   Word
2.       Der Eidelstedter Platz im Wandel der Zeiten pdf
3.       Spuren aus dänischer Zeit pdf
4.       Die Geschichte der Schulen in Eidelstedt pdf
5.       Die Elisabethkirche pdf
6.       Das alte Bauerndorf Eidelstedt pdf Word
7.       Der Sola Bona-Park pdf   Word
8.       Familie Ramcke pdf    Word

Aus den Informationen, die die Schüler aus der Führung durch den Stadtteil und durch Recherche im Internet erhielten, erarbeiteten sie Plakate und hielten kleine Vorträge.

Für die Klassen 7 bis 10 können in Zusammenarbeit mit den Lehrern und Lehrerinnen Projekte mit Bezug zu den Inhalten von Fächern wie Gesellschaft, Geschichte und Erdkunde Projekte entwickelt werden zu Themen wie Industrialisierung, Handwerk, Massenproduktion, Stadtentwicklung usw.

Für die Oberstufe sind Projekte denkbar, bei denen SchülerInnen in kleinen Gruppen das Museum und das Archiv als Quelle für Informationen und Anschauungsmaterial nutzen.
Beratung bei der Arbeit, der Formulierung der Themen und der Materialauswahl im Museum.

Mögliche Themen (Beispiele):

  • Kunstprofil-Klassen könnten die historische Dimension von Textildesign anhand von vielfältigen Kleidungsstücken  und anderen Textilien aber auch Schuhen erarbeiten.
    Facharbeiten, Referate, Präsentatione über die Aussteuer-Truhe oder die Nähmaschine ermöglichen forschendes Lernen und eigenständige Auseinandersetzung mit dem Thema.
  • Mit Fotoserien, PPT-Präsentationen oder kleinen Filmen könnten die Entwicklung von Eidelstedt, Architektur, Verkehrsplanung usw. dokumentiert oder kommentiert werden (Medien-, Geografie-, Gesellschafts-  oder Kunst-Profilklassen).

Video-Projekt zu Geschichte Eidelstedts

Schülerinnen der Stadtteilschule Eidelstedt haben in einem Wahl-Kurs der 10. Klassen ein kleines Video unter Einbeziehung des Heimatmuseums gedreht.

Video zum Ansehen